Nach der Landtagswahl NRW: Ethik-Unterricht für alle!


Mancher fragt sich, ob die ganzen Religionsunterrichte in NRW nicht bereits genug Ethik in die Schulen bringen: katholisch, evangelisch, orthodox, syrisch-orthodox, islamisch, alevitisch und (versuchsweise) mennonitisch.

Die unlängst abgewählte grüne Ministerin Löhrmann sah darin die Möglichkeit, das „gesellschaftliche Miteinander zu gestalten“: Integration durch Segregation?

Doch es gibt Alternativen zum Religionsunterricht! Aber wer setzt sich dafür ein? Welche politischen Kräfte haben (überhaupt) ein Interesse daran, den Religionsunterricht infrage zu stellen?

mehr unter www.Pro-Ethik-NRW.de

Advertisements