Säkulares NetzWerk NRW sucht seine Ziele


Das „Säkulare NetzWerk NRW“ (SNW) hat auf seiner Mitgliederversammlung am 15. April 2018 in Köln ein neues Koordinationsteam bestellt. Ferner lag eine Papier mit engagierten Zielen des Netzwerks vor, das wir nachstehend dokumentieren. Die Relevanz dieses Ziele-Papiers wird sind der kommenden Zeit erweisen müssen. Alle Beteiligten wollen es vor Ort zur Diskussion stellen.

Inhaltliche Ziele

Betonung von Säkularität, Toleranz und säkularer / humanistischer Ethik als zivilisatorische Errungenschaften und Grundlagen unserer Gesellschafts­ord­nung

  • Förderung skeptischen Denkens und universaler Bildung für Alle als Bedingung für weitere Aufklärungs-, Emanzipations- und Humanisierungsschritte im 21. Jahrhundert
  • Gleiche Rechte und Chancen für alle Menschen unabhängig von Religion und Konfessionszugehörigkeit, insbesondere in der Schule und am Arbeitsplatz
  • Religiöse Neutralität des Rechtssystems, der anderen staatlichen Insti­tu­tionen und des staatlichen Handelns
  • Institutionelle Entflechtung von Staat und Kirchen/Religionsgesellschaften samt ihrer Unternehmen; Abbau der kirchlichen Sonderrechte
  • Unterstützung säkularer Kräfte in der Zivilgesellschaft
  • Rückbau der integrationshemmenden religiösen Versäulung
  • Kontergewicht gegen die Diskursmacht der Kirchen und des Religiösen

Organisatorische Ziele

  • Aufbau und Pflege einer Vernetzungsstruktur
  • Bündelung und Vertretung säkularer Anliegen (Fernziel: säkulares Büro in D)
  • Berücksichtigung der Profile und Stärken der Mitgliedsorganisationen
  • Beteiligung an Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen
  • Koordinierung und Initiierung politischer Aktionen

mehr Info unter http://saekulares.nrw

Advertisements