RiBeL-Winterfest 2015


Am Sonntag, 21. Dez. 2014, feierten Freunde und Besucher des RiBeL-Forums gemeinsam das erste freigeistige RiBeL-Winterfest in Wuppertal.

P1010660

Die gut besuchte Veranstaltung in der Gaststätte SPUNK hatte es in sich: Gitarre life, mit Gesang und kurzen Vorträgen. Ein Höhepunkt war der mittelalterliche „Schwertkampf“ zweier Freunde. Zum RiBeL-Winterfest genossen die Freigeister mit Kaffee und Kuchen sowie Bier und Buletten den schönen Jahresausklang zur Sonnenwende, die auch bei Wuppertaler Freidenkern und Freigeistern eine lange Tradition hat.

Schon seit Jahrtausenden gedachten viele Kulturen der Welt das astronomische Ereignis der Sonnenwende – auch in Deutschland und auch die Brukterer im Bergischen Land. Nach ihrer „Christianisierung“ ab dem 8./9. Jahrhundert feierten die Brukterer dann Weihnachten – zum Zeitpunkt der Wintersonnenwende. Zuvor hatte im 4. Jahrhundert der römische Christen-Papst die Bedeutung der Feier zur Wintersonnenwende entdeckt und das Geburtsfest des vermeintlichen Erlösers in diese Zeit gelegt.

P1010679In Wuppertal haben freigeistige Zusammenkünfte eine eigene Tradition, die mit dem RiBeL-Winterfest aufgegriffen wird. So führen die Freidenker und die Mitglieder des Humanistischen Verbandes (HVD) in Wuppertal seit vielen Jahrzehnten ihre alljährliche Jugendfeier durch sowie weltlichen Hochzeiten, Namensfeiern und auch Trauerfeiern und das Humanistische Totengedenken.

Das erste RiBeL-Jahr geht bald zu Ende. Mit regelmäßigen Treffen, den RiBeL-Foren, und einigen weiteren Aktivitäten war dieses erste Jahr gut genutzt. Das RiBeL-Winterfest gab einen Anlass mit Stolz darauf zurück zu schauen und weiterhin gute Zusammenarbeit zu verabreden.